2020/2021 - DIE SPIELZEIT

Dürfen Müssen Wollen.

Premiere: 04. September 20

LB_NN_150620_004.jpg

DÜRFEN MÜSSEN WOLLEN. Die Spielzeit 2020/2021

Normal ist Krise. So sind wir mitten in dieser Pandemie alle auf uns selbst zurückgeworfen. Wer bin ich, was mach ich hier, was folgt daraus und warum eigentlich? Wer sich diese Fragen noch nie gestellt hat und es auch nicht wollte oder musste und es auch jetzt nicht vorhatte oder für nötig hielt, läuft auf der Suche nach der eigenen Wichtigkeit geistig Amok und trampelt auf anderen Menschen oder ihren Bedürfnissen herum. Egal, ich.

Normal ist Krise. Interessen repräsentieren. Inhalte überwinden. Diskurse über unmögliche Diskurse. Das Aufeinanderprallen von Plattitüden, Schablonen und haltungslosen Meinungen. Hass, wo doch Liebe notwendig wäre.

Normal ist Krise. Eine Krise, bei der die Beantwortung der Frage, was man denn alles so dürfen muss, die viel anstrengendere Frage, was man denn eigentlich will, völlig in den Hintergrund drängt.

Dürfen Müssen Wollen. Die Spielzeit 2020//2021 an den Landungsbrücken Frankfurt.


Mai 2021:______________________________________


Theater//Festival//Reihe
EMPOWERMENT X3_MIND|BODY|SOUL

Daedalus Company präsentiert zu ihrem 10jährigen Jubiläum ihre aktuelle EMPOWERMENT-Trilogie 2020/2021 im Gallus Theater und in den Landungsbrücken Frankfurt.

Regina Busch hat junge Frankfurter Regisseurinnen bzw. Performerinnen - Johanne Schröder, Florence Ruckstuhl, Mascha Pitz – eingeladen, mit ihr gemeinsam eine Empowerment Trilogie zu entwickelten, um Frauen* in Darstellender Kunst und Musik gezielt zu fördern: hier unterstützen Frauen* andere Frauen* direkt und indirekt und mit ihren Kompetenzen.


August 2021:______________________________________


Theater//Festival//Reihe
20.21 KANE innen

04. August 2021
Premiere DIE AUTORIN IST TOT
Hannah Schassner (Regie: Hannah Schassner)

11. August 2021
Premiere [urlhttp://www.landungsbruecken.org/de/programm_aktuell.php?t524=detail,4518]ZERBOMBT
Landungsbrücken Frankfurt (Regie: Linus Koenig)

17. August 2021
Premiere PHÄDRAS LIEBE
Mädchentheater (Regie: Meike Hedderich)


September 2021:____________________________________


02. September 2021
Premiere GESÄUBERT
Pan Productions (Regie: Sebastian Bolitz)

09. September 2021
Premiere GIER
Kortmann&Konsorten (Regie: Sarah Kortmann)

15. September 2021
Premiere 4.48 PSYCHOSE
Fiel Impuks (Regie: Mareike Buchmann)


KOMMT WAS? DIE UNBESTIMMTE VORSCHAU.


VERSCHOBEN AUF 2021
Tanz
União Instável Creaciones
ALLein
von und mit Clara Garcia Espada, Claudio Machado
_

VERSCHOBEN AUF 2021
Theater//Neuinszenierung//Premiere
Kortmann&Konsorten
NORA - EIN PUPPENHEIM
nach Ibsen, aber ohne Worte.
REGIE Sarah Kortmann
_

VERSCHOBEN AUF 2021
Special
Melina Hepps Feiertagshappening
MELLI-SPLAINING. Vom Büßen und Beten
von und mit Melina Hepp
_

VERSCHOBEN AUF 2021
Kinder- und Jugendtheater
theater et zetera // Ensemble Youngsters
EINE NACHT IM FEBRUAR
Spielleitung: Georg Bachmann
_

VERSCHOBEN AUF 2021
Kinder- und Jugendtheater
theater et zetera // Ensemble Eleven
DER KLEINE PRINZ
Spielleitung: Georg Bachmann
_

VERSCHOBEN AUF 2021
Theater//Premiere
Kornelius Eich
ICH BIN DER WIND
von Jon Fosse
REGIE Kornelius Eich
_

VERSCHOBEN AUF 2021
Theater//Premiere
Landungsbrücken Frankfurt
KÖPENICK - So gehts das aber nicht!
Ein Stück über Ambiguitätstoleranz
REGIE Linus Koenig


WAR WAS? DIE RÜCKSCHAU.


September 2020:_____________________________________


Theater//Double
Marcel Nascimento//Miriam Michel
Mansplaining // Im Spiegel ein Kleid der Faschisten
Lecture-Performance // Solotanzperformance
_

Tanztheater
Vlasova//Pawlica
VERGISSMEINNICHT
Ein Tanztheater über das Vergessen und das Vergessenwerden.
_

Specials
DAS LANDUNGSBRÜCKEN EINMALEINS
Nur für Dich.
_

Lesung
Jochen Till
MEMENTO MONSTRUM - Vorsicht, bissig!
Die ziemlich wahren Memoiren des Grafen Dracula
_

Lesung
Thorsten Nagelschmidt
ARBEIT
Gesellschaftsroman über all jene, die nachts wach sind


Oktober 2020:_______________________________________


Szenische Lesung mit Musik
Bretschneider, Haagen, Krastev, Bornstein
MEIN TREFFEN MIT LEONARDO DICAPRIO
nach dem Comic „Ich fühl's nicht“ von Liv Strömquist
_

Theater
TheaterKater
EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT
nach Eugene O’Neill
REGIE Melanie Schöberl

Buch
Regie
Mit