Performance

Unter anderen Umständen

Musikalische Performance zu Barriere(un)freiheit im öffentlichen Raum

Premiere: 08. Juni 24

08. Juni - 15 Uhr und 18 Uhr
09. Juni - 15 Uhr und 18 Uhr
22. Juni - 11 Uhr und 15 Uhr
23. Juni - 15 Uhr und 18 Uhr

TICKETS HIER

240423_UAU_Key-Visual_Landungsbruecken_web.jpg

READY SET ….
In Unter anderen Umständen kämpft sich das Publikum in einer inszenierten Audio-Tour durch verschiedene Level von Barriere(un)freiheit rund um die Hauptwache in der Frankfurter Innenstadt. Zusammen mit Tamara Rettenmund als Main Character durchqueren wir Parcours aus alltäglichen Hindernissen, overpowering Umwegen und scheinbar unüberwindbaren Schwellen. Und fragen uns: Wo genau versteckt sich unser Endgegner und müssen wir dafür noch das sagenumwobene Portal zur B-Ebene der Hauptwache finden? Aber Achtung! Unter anderen Umständen sind wir nicht alleine - uns begegnen immer wieder die Geister einer mehr als 50 jährigen Protestgeschichte für mehr Mobilitätsfreiheit und auch deren Hürden, die wir nur über eine Slalom-Spur aus alternativen Nutzungsstrategien überwinden können.

Als Gruppe wagen wir eine spekulative Neubetrachtung des öffentlichen Raums im Dialog mit Betroffenen als Expert:innen und Profis im Meistern von barriere-unfreien Alltagssituationen. Mit spielerischer Neugierde und entdeckerischen Klangexperimenten möchten wir erfahrbar machen, was es heißt, ein Ziel nur auf indirekten Wegen erreichen zu können und dafür mehr Öffentlichkeit für städtebauliche Barriere-Unfreiheit schaffen. Denn mobilitätseinschränkendes Verhalten im urbanen Miteinander und dessen gesellschaftliche Konsequenzen für den Alltag betrifft uns alle.
… WE ARE READY TO ROLL!

An allen Aufführungstagen finden Nachgespräche mit dem Publikum statt. Mehr Infos dazu und zum Stück:
www.untere-reklamationsbehoerde.de

Tickets: 15,00€ / 8,00€ ermäßigt *
für Personen mit Behindertenausweis und deren Begleitpersonen, Studierende, Rentner:innen, Personen mit Frankfurt Pass

Barrierefreiheit
Die Route ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung zugänglich. Mit einem Funkkopfhörersystem bewegen wir uns in einer größeren Gruppe (20-30 Menschen) durch den Stadtraum rund um die Frankfurter Hauptwache. Das Tempo der Gruppe wird durch die Teilnehmer:innen mitbestimmt. Der Aufführungsort ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Es gibt dort einen Aufzug, um nach oben in die Fußgängerzone zu gelangen. Sollten Sie am Aufführungstag Informationen zur Anreise oder Barrierefreiheit benötigen (Funktionsfähigkeit des Aufzugs, Strecke, Zugausfälle, Wetter), kontaktieren Sie uns bitte vorab: untere.reklamatiobsbehoerde@gmail.com
Das Stück findet in Deutscher Lautsprache statt, Übersetzungen ins Englische sind vor Ort schriftlich verfügbar.

Beteiligte

Untere Reklamationsbehörde
Konzept, Dramaturgie, Komposition, Co-Autor:innen

Tamara Rettenmund
Performance & Co-Autorin & Alltagsexpertin

Viktorija Ilioska
Choreographie & Co-Autorin

Swenja Trebeljahr & Lars Relecker
Kostüm & Ausstattung

Nils Rottgardt, Un- Label Performing Arts Company
Beratung zu Mobilität und Inklusion

take the money and run GbR
Produktionsleitung

Sophia Löbermann
Produktionsassistenz

Alltagsexpert:innen: Hannes Heiler (FBAG), Gedenkstätte Hadamar (Dr. Esther Abel), Sören Schmidt (Stabsstelle Inklusion)

Kooperationspartner
Landungsbrücken Frankfurt
Katharinenkirche Frankfurt
Dialog Museum Frankfurt

Förderer
Kulturamt Stadt Frankfurt, Fonds Darstellende Künste

www.untere-reklamationsbehörde.de

Buch
Regie
Untere Reklamationsbehörde
Mit